Ratschläge zur Reinigung Ihres Laptop Bildschirms

Immer wieder kann es vorkommen, dass der Bildschirm Ihres Laptops eine Reinigung benötigt. Dafür können viele Ursachen wie Staub, Nikotin oder Verschmutzung durch Berühren verantwortlich sein. Für eine gute Sicht bei der Arbeit am Bildschirm ist eine saubere Oberfläche unumgänglich, jedoch sind bei den empfindlichen Laptops einige wichtige Dinge bei der Reinigung zu beachten.

reinigungSo wird Ihr Bildschirm wieder sauber

Ihr Bildschirm ist mit einer Schutzschicht versehen, die beim Reinigen nicht verletzt werden darf. Dies geschieht schnell, wenn man mit herkömmlichen Mitteln versucht den Bildschirm wieder sauber zu bekommen. Das Ergebnis einer unsachgemäßen Reinigung sind dann Schlieren oder eine stumpfe Bildschirmoberfläche. Eine besonders weiche Struktur haben Microfasertücher. Sie eignen sich am besten für eine sachgemäße Reinigung der Bildschirmoberfläche. Dafür kann man das Tuch vorsichtig mit sehr wenig Wasser befeuchten. Unbedingt muss man darauf achten, dass kein Wasser in den Bildschirm läuft. Der Laptop muss für die Reinigung ausgeschaltet werden damit die Elektronik keinen Schaden erleiden kann. Die Microfasertücher sind überall im Einzelhandel erhältlich und können gewaschen werden. Ihre Anschaffungskosten sind vergleichsweise gering.

Das sollten Sie unbedingt vermeiden

Bei der Bildschirmreinigung sind unbedingt alle Reinigungsmittel zu vermeiden, die Tenside, Alkohol oder Säuren enthalten. Dies ist bei den meisten Glasreinigern der Fall und sie dürfen deshalb nicht verwendet werden. Die reinigungsaktiven Substanzen können die Kunststoffbeschichtung der Oberfläche angreifen und sie beschädigen. Die in vielen Brillenputztüchern enthalte Zitronensäure schadet der Bildschirmoberfläche dagegen nicht. Obwohl sie von den Herstellern auch für die Reinigung von Bildschirmen empfohlen werden, sollte man sie besser nicht verwenden, da die Struktur der Tücher meist steif ist und sie leicht Kratzer verursachen können. Dies gilt grundsätzlich für alle Tücher mit einer festen oder harten Oberfläche. Auch herkömmliche Kunststoffreiniger eignen sich nicht für die Entfernung von Schmutz auf der Bildschirmoberfläche, da sie geringe Spuren von Scheuermitteln enthalten können, die die Schutzschicht auf der Bildschirmoberfläche angreift. Auf jedem Fall sollte man bei der Reinigung sehr vorsichtig sein und beim Putzen so wenig Druck wie möglich ausüben. Mit zu viel Druck kann die LCD Anzeige beschädigt werden.

Bildschirmreiniger

Wer seinen Bildschirm professionell reinigen möchte, kann auch speziell für die Laptop- Oberflächenreinigung entwickelte Produkte verwenden, die sich durch ihre besonderen Eigenschaften wie Antistatik und Staubabweisung auszeichnen. Sie sind über den Fachhandel oder die Webseiten der Anbieter für Laptop Zubehör erhältlich. Meist werden sie als Paket zusammen mit speziellen Reinigungstüchern, angeboten. Bei der Auswahl sollte man darauf achten, eine TÜV geprüfte Marke zu erwerben. Einige der Reinigungsmittel werden in wertvoll designeten Aluminiumdosen angeboten und man findet hier auch ein Angebot an umweltschonenden Produkten.